Aktuelles

Abb.: Die taghellen Räume des Restaurants bewogen den Künstler, sich an NATURATA-Ausstellungsmacherin Viviane Schanck zu wenden

Ausstellung „Pouring Art“ von Poosiak im NATURATA Bio Resto (mit Galerie)

18.7.2019


Der Luxemburger Poosiak alias Kai Poos will nur das auf Leinwand bannen, was „wirklich aus mir herauskommt“. Sich auf eine Stilrichtung zu beschränken, kommt dafür nicht in Frage, denn die üblichen Kunstschubladen sind ihm einfach zu eng. Als Freund starker Kontraste schafft er stattdessen die Fusion vermeintlich unvereinbarer Gegensätze, er verbindet Organisches und Geometrie, Zufallsprinzip und strenge Regie, Tradition und Innovation, Hell-Dunkel, Neon und Naturtöne, Op-Art, Pop Art und Motive der Aborigines.

Hinzu kommt eine experimentelle Technik. Sein halbes Leben lang erkundet der 47-Jährige die Materialeigenschaften hochqualitativer Acrylfarbe – aber das mit vollem Einsatz. Emulgatoren, Gelbildner und Silikonöle spielen dabei eine wichtige Rolle, aber zum besten Helfer des Künstlers wird ein mit Gas betriebener Bunsenbrenner. Er verstärkt die gewollte Blasenbildung beim Farbauftrag und reizt den Marmoreffekt noch weiter aus. Der Pinselstrich ist dabei passé, denn hier fließt die kunstreich verdünnte Farbmixtur direkt aus dem Mischtiegel auf die Leinwand. Dank solcher „Gießkunst“ (= pouring art) erhält das Bild markante Strukturen und bleibt dennoch spiegelglatt: absolut sehenswert!

BILDERGALERIE

Bis 15. Oktober im NATURATA Bio Resto & Café, Kontakt zum Künstler über die Kuratorin Viviane Schanck, bitte wenden Sie sich an das benachbarte Fachgeschäft NATURATA beauty & culture

MEHR INFO